Home Navigationspfeil Reittherapie Navigationspfeil Die Arbeit

Wie sieht meine Arbeit aus?

 Bei einem Ausritt

Das Heilpädagogische Reiten und Arbeiten mit dem Pferd wirkt ganzheitlich auf den Menschen. Er wird körperlich, geistig, seelisch und emotional gefördert und gefordert.

Beispiele:

und einiges mehr.



 

Das Pferd fordert zum Kontakt auf und vermittelt ein Gefühl von Wärme, Nähe und Geborgenheit.

In der Vorbereitung zur Stunde

Der Schritt des Pferdes versetzt das Becken des Reiters in eine dreidimensionale Bewegung ( auf und ab, rechts- links und vor- zurück). Dies entspricht dem natürlichen Muster des Gehens und kann so das Gehirn stimulieren.

Durch diese Aspekte können Kinder mit den verschiedensten Handlungsbedürfnissen durch das heilpädagogische Reiten angesprochen werden.

Um möglichst viele der genannten Punkte erreichen zu können, ist mir wichtig, dass zu einer Reitstunde auch die Kontaktaufnahme und der Umgang mit dem Pferd dazugehören. Gerade in der Vor- oder Nachbereitung (Putzen, Füttern, Satteln u.s.w.) können die Basis für das Reiten geschaffen und Fähigkeiten -z.B. Konzentration- gefördert werden.

Weitergehende Fragen hierzu beantworte ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.



 

Unsere kuschelnden Katzen

Das heilpädagogische Reiten, so wie ich es verstehe, bezieht sich nicht alleine auf das Pferd, wenngleich das Pferd der wichtigste Bezugspunkt in der Therapie ist.

Mir ist ebenso wichtig, dass die Kinder eine gesunde Beziehung zu Tieren erlernen. Hierzu sind -je nach Wunsch und Anregung- genauso unser Hund, unsere zwei Katzen, oder die zwei Meerschweinchen geeignet, sofern diese Tiere einem therapeutischen Nutzen dienen können.


Alle unsere Tiere lassen sich auch von Ihren Kindern sehr gerne streicheln!